Die Familie Marzoli

Familie Marzoli freut sich darauf, die Gäste auf ihrem Gut begrüßen zu dürfen und wünscht ihnen einen angenehmen Aufenthalt.

Die Familie Marzoli stammt aus der Region Marken. 1957 zog die Familie von Giuseppe Marzoli und Maria Sbrancia in die Toskana auf das Gut Selvole, da die wirtschaftlichen Bedingungen für den Kauf von 150 Hektar Agrarland und vier angeschlossene Gebäude in der Toskana besser waren als in den Marken. Vom gekauften Anwesen lagen zirka 80 Hektar mit zwei Gebäuden auf dem Gut Le Selvole, die anderen 70 Hektar mit weiteren zwei Gebäuden im Ort Puretta (etwa zwanzig Kilometer von Le Selvole entfernt, in der Nähe des Flusses Cecina und dem Naturschutzgebiet Berignone).
Giuseppe und Maria Marzoli hatten fünf Kinder: Eneide, Mario, Vincenza, Silvana und Vincenzo (in der Reihenfolge des Alters aufgeführt). Die Familie betrieb Landwirtschaft und Viehzucht. Da der Ernährer Giuseppe früh verstarb, wurde der Hof von den Söhnen Mario und Vincenzo bewirtschaftet.

Die jüngeren Töchter haben geheiratet und sind in andere Gebiete gezogen (nur die ältere Tochter Eneide ist in die Marken zurückgekehrt), während Mario und Vincenzo eigene Familien gegründet haben, wobei der erste sich auf den Hof in Puretta und der zweite in Le Selvole niederließt.

Daher wird der Landwirtschaftshof Le Selvole heute direkt von der Familie Marzoli Vincenzo geführt.
1968 hat Vincenzo Mariarosa Sozzi geheiratet. Mariarosa kam aus einer Familie, die im nahe gelegenen Dorf Micciano lebte, wo sie sich um die „Aufträge“ des Dorfs kümmerte (Café, Lebensmittelgeschäft, staatliches Monopol). In der glücklichen Ehe wurde 1969 Massimo und 1973 Franca geboren. Vincenzo und Mariarosa haben die Landwirtschaft immer zusammen geführt, unterstützt von den Kindern, die jedoch nicht ausschließlich auf dem Hof arbeiteten. Massimo hat immer auch in verschiedenen anderen Bereichen außerhalb des Hofs gearbeitet, seinem Vater aber immer bei schwierigeren Arbeiten geholfen, beispielsweise der Weizenernte im Sommer.
Nach der Studienzeit, auch and der Universität Pisa, arbeitet Franca mit verschiedenen öffentlichen und privaten Unternehmen im sozialen Bereich zusammen, auf dem Gut der Familie kümmert sie sich vor allem um Tourismuswerbung und hilft ihrer Mutter bei der Verwaltung. 1989 hat Massimo Cristina Novaria geheiratet, die aus Cecina stammt. Aus dieser Verbindung wurde 1989 Elisa geboren.
Franca ist seit 2008 mit Massimo Malfetti liiert, im Februar 2010 wurde Ettore geboren. Vincenzo, Mariarosa, Massimo, Cristina und Elisa leben in dem Haus neben den Ferienwohnungen, Franca und Massimo wohnen in Montecatini Val di Cecina und arbeiten in Volterra.

Familie Marzoli freut sich darauf, ihre Gäste direkt empfangen zu können, es besteht die Möglichkeit, diese bei den täglichen Arbeiten der Familie auf dem Gut miteinzubinden.
Buchen Sie noch heute Ihren Urlaub!
Anfrage Verfügbarkeit

TÄTIGKEIT

Was tun

UNTERKUNFT

Finden Sie die beste Lösung

STANDORT

Was zu sehen